Current News from: "Musikhistorische Sammlung Jehle"

Neu: Gesangbuch Stift Quedlinburg 1788

01. Jan 2021
Musikhistorische Sammlung Jehle

Gesangbuch für den öffentlichen Gottesdienst im Stifte Quedlinburg. Mit Approbation des Fürstlichen Consistoriums. Quedlinburg, bey Biesterfeldts Wittwe, 1788. Kostet ungebunden 8 Groschen.

Titelblatt-Rückseite vakat; S. III-VIII: Kopfvignette, „Inhalt.“, Schlußvignette; S. 1-514: kleine Kopfvignette, 548 numerierte Lieder ohne Noten, schöne Schlußvignette; S. 515-534: kleine Kopfvignet­te, „Alphabetisches Verzeichniß der sämtlichen Lieder, nach den Nummern.“, große Schlußvignette; neu­es Titelblatt: „Gebete für den öffentlichen und besondern Gottesdienst im Stifte Quedlinburg.“, Rück­seite vakat; S. 537-606: Kopfvignette, Gebete, bricht auf S. 606 unten im Satz ab, Kustos „Thä-“ (S. 607-616 fehlen)

Auf dem Vorsatz ganzseitige Notate: „Christian König ist geboren / d. 24ten September 1797. / Christiane Maria König / geborene Zimmermann ist geb. d. 19ten Junius 1796. / Heinrich Wilhelm König ist geb. d. 16 September 1822 / Johanne Magdalena König ist geb. d. 8 Junius 1832. / Quedlinburg d. –“, darunter mit ver­wischtem Bleistift: „Heinrich Georg / Den 5. 12. 1862“; auf dem Nachsatz weitere Notate: „Den 12ten März 1848 kam mein geliebter Bruder Heinrich fort nach dem Rhein / und wiedergekommen / im Oktober 1848.“, kleiner Querstrich, rechtsgerückt: „J. K.“, darunter weiter: „Den 18ten März 1848 war ein / große Rebulu­cion [Revolution] in Berlin, wo sehr viel Menschen blieben. / Den 18ten März 1849, 12 Uhr des Nachts war Eine riesengroße / Feuersbrunst auf der Steinbrücke / und Pölle, wo sehr viel Häuser abgebrannt sind. / gesch. d. 18ten März 1849. / J.[ohanne Magdalena] König.“, am unteren Rand linksgerückt „Qued­linburg“

Die Steinbrücke ist eine beidseitig mit Häusern bebaute Brücke über den Mühlengraben, die Pölle eine „alte krumme Gasse“

Inv. D.II.Ge.891

Advertisement