Station: [13] Die Gutsverwalterin Flora

  • Die Gutsverwalterin Flora

Weil die Lebensmittel aus den Gärten des Vicus nicht ausreichten, wurden Kastell und Lagerdorf von den nahegelegenen Gutshöfen mit versorgt. Einer davon befand sich in Rotthof im fruchtbaren Rottal und wurde von einer Frau namens Flora verwaltet. Hier ist sie lebensgroß in römischer Kleidung dargestellt. Ehrlich gesagt sieht sie meiner Mutter auch ein bisschen ähnlich. Neben Flora steht ein Grabstein, den sie für ihren Gatten nach seinem Tod errichten ließ. Die Inschrift des Steines nennt sie als Gutsverwalterin. Das war damals etwas Besonderes für eine Frau. Denn zu meiner Zeit waren es meist die Männer, die solche Stellungen innehatten. Als Zeichen dafür, dass Flora hier die Chefin war, sind in der Vitrine Schlüssel ausgestellt. Flora hatte damit die so genannte Schlüsselgewalt, d. h. nur sie konnte alles auf oder zu schließen. Daneben findest du weitere Gegenstände, die auf einem Gutshof benötigt wurden, wie zum Beispiel eine kleine Sichel für die Ernte. Die Glocke bimmelte vermutlich früher am Hals einer Ziege, eines Schafs oder eines Rindes.