Westerwälder Steinzeug für den niederländischen Markt Das künstlerische Steinzeug vergangener Kunstrichtungen genießt zu Recht viel Aufmerksamkeit. Das Steinzeug als Verpackung von Lebensmitteln und das Gebrauchsgeschirr aus Küche und Keller fristet dagegen leider oft ein Schattendasein. Dabei ist der Alltag im Zeitalter der wachsenden Industrialisierung mit seinen rasanten technischen Veränderungen, geistig-philosophischen Auseinandersetzungen und Kriegen, ausgesprochen spannend. Erstmals werden nun Objekte aus der Sammlung von Adri van der Meulen und Ron Tousain in der Heimat ihres Entstehens präsentiert. Sie spiegeln in einer fesselnden Weise die Sozial- und Wirtschaftsgeschichte des Westerwaldes und der Niederlande aus der Zeit um 1800 bis Anfang des 20. Jh. wider. Für das Ausstellungsprojekt erhielt das Keramikmuseum dankenswerterweise Unterstützung von der Keramiekstichting Smeele Van der Meulen, dem Museumsverband Rheinland-Pfalz, der Niederländischen Diplomatischen Vertretung in Deutschland und dem Förderkreis des Keramikmuseums. Im Rahmen der Sonderausstellung ist unter dem gleichen Titel ein Begleitband für 28€ erschienen. Da diese große Sonderausstellung Ende 2020 nur drei Wochen lang zu sehen war, präsentieren wir sie nun erneut bis zum 5. Juni 2022.
26. Nov 2021 - 10:00
Lindenstraße 13
Höhr-Grenzhausen
56203
Germany

Current event for "Keramikmuseum Westerwald"

Hollandgänger - Westerwälder Steinzeug für den niederländischen Markt

26. Nov 2021 - 10:00 – 05. Jun 2022 - 17:00
Keramikmuseum Westerwald

Westerwälder Steinzeug für den niederländischen Markt

Das künstlerische Steinzeug vergangener Kunstrichtungen genießt zu Recht viel Aufmerksamkeit. Das Steinzeug als Verpackung von Lebensmitteln und das Gebrauchsgeschirr aus Küche und Keller fristet dagegen leider oft ein Schattendasein. Dabei ist der Alltag im Zeitalter der wachsenden Industrialisierung mit seinen rasanten technischen Veränderungen, geistig-philosophischen Auseinandersetzungen und Kriegen, ausgesprochen spannend.

Erstmals werden nun Objekte aus der Sammlung von Adri van der Meulen und Ron Tousain in der Heimat ihres Entstehens präsentiert. Sie spiegeln in einer fesselnden Weise die Sozial- und Wirtschaftsgeschichte des Westerwaldes und der Niederlande aus der Zeit um 1800 bis Anfang des 20. Jh. wider.

Für das Ausstellungsprojekt erhielt das Keramikmuseum dankenswerterweise Unterstützung von der Keramiekstichting Smeele Van der Meulen, dem Museumsverband Rheinland-Pfalz, der Niederländischen Diplomatischen Vertretung in Deutschland und dem Förderkreis des Keramikmuseums.

Im Rahmen der Sonderausstellung ist unter dem gleichen Titel ein Begleitband für 28€ erschienen.

Da diese große Sonderausstellung Ende 2020 nur drei Wochen lang zu sehen war, präsentieren wir sie nun erneut bis zum 5. Juni 2022.

Infos:
https://www.keramikmuseum.de/ausstellungen