Audioguide: 006 Holzindustrie im Solling

Description

Seit Beginn des 20. Jahrhundert nahm die Holz- und Möbelwarenfabrikation im Solling ihren Aufschwung. In Lauenförde produzierte die Firma HERLAG, in Uslar gab es die Sollinger Holzwarenfabrik, die Möbelfirma Neugarten und Eichmann sowie die ILSE-Möbelwerke. ILSE übernahm in der NS-Zeit den jüdischen Betrieb Neugarten und Eichmann und später auch die Sollinger Holzwarenfabrik. Nach dem Krieg entwickelte sich „ILSE&CO“, mit vier über das Stadtgebiet verteilten Werken und bis zu 2800 Mitarbeitern, zum größten Kleinmöbelhersteller Europas. Nach wirtschaftlichen Krisen und Fehlentscheidungen, folgte in den 1980er Jahren der Konkurs.

Stations of this Audioguide

human-code
006 Holzindustrie im Solling